Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Freitag, den 12.02.2021 um 21:33 Uhr mit der Meldung Wasser im Keller in die Straße Am Schlichter alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass im Dachbereich eines Einfamilienhauses ein Durchlauferhitzer aufgefroren war. Das Wasser lief durch das Haus bis in den Keller und stand dort etwa 7 cm hoch. Mit einem Wassersauger wurde das Wasser im Keller entfernt. Im Einsatz war die Feuerwehr Mörfelden mit zwei Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Dienstag, den 26.01.2021 um 21:01 Uhr zu einem Unfall in die Rüsselsheimer Straße gerufen. Dort waren in dem Einmündungsbereich der Mozartstraße zwei Autos kollidiert. Nach der Meldung sollten Betriebsstoffe auslaufen. Nach genauem Erkunden war es ausgelaufenes Scheibenwischwasser. Es war kein Einsatz der Feuerwehr notwendig. Ebenso gab es auch keine Verletzten. Die Unfallursache und der entstandene Sachschaden wird von der Polizei ermittelt. Es waren 2 Fahrzeuge mit 11 Einsatzkräften vor im Einsatz.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Samstag, den 23.01.2021 um 11:23 Uhr mit der Meldung Wasserrohrbruch in Wohnung in den Grünewaldweg alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass es in der Küche einer Wohneinheit im 2. Obergeschoss zu einem Wasseraustritt gekommen war. Die Wasserzufuhr konnte bis zum Eintreffen der Feuerwehr abgestellt werden, so dass lediglich das Wasser aus der betroffenen Küche mit dem Wassersauger entfernt werden musste. Im Einsatz war die Feuerwehr Mörfelden mit einem Fahrzeug und acht Einsatzkräften.


Nach dem vorigen Einsatz erhielt die Feuerwehr Mörfelden am Dienstag, den 19.01.2021 um 13:29 Uhr telefonisch eine Anfrage der Leitstelle, ob sich noch Personal im Feuerwehrhaus befindet um bei einem medizinischen Notfall als First Responder zur Hilfe zu eilen. Da sich der Notfallort in der Rosengartenstraße in unmittelbarer Nähe zum Feuerwehrhaus befand und noch ein als Rettungssanitäter ausgebildeter Kamerad vor Ort war, machte dieser sich sofort zu Fuß auf den Weg. Um die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungswagens zu überbrücken, leistete er Erste Hilfe und betreute die betroffenen Personen. Nach Eintreffen des Rettungsdienstes konnte der Einsatz beendet werden.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Mittwoch, den 23.12.2020 um 15:58 Uhr zu einem Mehrparteienhaus in die Schubertstraße gerufen. Dort war durch ein Defekt im Regenrohr Wasser in den Keller eingedrungen. Das Wasser stand ca. 3 cm hoch in einigen Bereichen des Kellers. Das Wasser wurde mit einem Wassersauger entfernt. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge mit 8 Einsatzkräften.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Montag, den 9.11.2020, um 15:26 Uhr zu einem LKW in die Kurhessenstraße alarmiert. Aus dem Tank lief Diesel aus in Richtung eines Gullis. Von der Feuerwehr wurde der betroffene Gulli kontrolliert, jedoch gelangte kein Diesel in den Kanal. Die entstandene Dieselspur wurde abgestreut und das Bindemittel wurde aufgenommen. Vermutlich wurde der LKW randvoll getankt, so dass der Kraftstoff auslief. Im Einsatz waren drei Fahrzeuge mit 12 Einsatzkräften.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Sonntag, den 04.10.2020 um 05:44 Uhr, auf die L 3113 Richtung Gräfenhausen alarmiert. Dort lag ein Baum mittlerer Größe auf der Straße. Von der Feuerwehr wurde der Baum mittels Kettensäge zerkleinert und die Straße wurde freigeräumt. Im Einsatz waren zwei Fahrzeuge mit neun Einsatzkräften.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Donnerstag, den 17.09.2020 um 08:15 Uhr, in die Kita in der Parkstraße gerufen. Dort war wieder, wie im Juni (siehe Einsatz Nr. 73), eine Schlange im Garten aufgetaucht. Kurz vor dem Eintreffen der Kräfte zog sich die Schlange wieder zurück, so dass die Feuerwehr nicht tätig werden konnte. Es war ein Fahrzeug mit vier Kräften vor Ort.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Dienstag, den 15.09.2020 um 19:07 Uhr, in die Langgasse alarmiert. Dort waren nach einem Verkehrsunfall Betriebsmittel ausgelaufen. Da die Straße vor der Ampel ziemlich rutschig war, hatte die Polizei die Feuerwehr alarmiert. Die Betriebsmittel wurden mit Bindemittel abgestreut und aufgenommen. Es waren zwei Fahrzeuge mit elf Einsatzkräften im Einsatz.


Die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf wurde am Montag, den 14.09.2020 um 12:16 Uhr, mit der Meldung “Baum auf Straße – B 44 Richtung Frankfurt” alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle in Höhe der Walldorfer Badestelle wurde ein großer Ast vorgefunden, der über beide Fahrspuren lag, so dass der Verkehr zum Erliegen kam. Von der Feuerwehr wurde der Ast mit der Kettensäge zerkleinert und zur Seite geräumt. Von der Feuerwehr Mörfelden war ein Fahrzeug mit drei Einsatzkräften im Einsatz.