Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Montag, den 9.11.2020, um 15:26 Uhr zu einem LKW in die Kurhessenstraße alarmiert. Aus dem Tank lief Diesel aus in Richtung eines Gullis. Von der Feuerwehr wurde der betroffene Gulli kontrolliert, jedoch gelangte kein Diesel in den Kanal. Die entstandene Dieselspur wurde abgestreut und das Bindemittel wurde aufgenommen. Vermutlich wurde der LKW randvoll getankt, so dass der Kraftstoff auslief. Im Einsatz waren drei Fahrzeuge mit 12 Einsatzkräften.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Sonntag, den 04.10.2020 um 05:44 Uhr, auf die L 3113 Richtung Gräfenhausen alarmiert. Dort lag ein Baum mittlerer Größe auf der Straße. Von der Feuerwehr wurde der Baum mittels Kettensäge zerkleinert und die Straße wurde freigeräumt. Im Einsatz waren zwei Fahrzeuge mit neun Einsatzkräften.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Donnerstag, den 17.09.2020 um 08:15 Uhr, in die Kita in der Parkstraße gerufen. Dort war wieder, wie im Juni (siehe Einsatz Nr. 73), eine Schlange im Garten aufgetaucht. Kurz vor dem Eintreffen der Kräfte zog sich die Schlange wieder zurück, so dass die Feuerwehr nicht tätig werden konnte. Es war ein Fahrzeug mit vier Kräften vor Ort.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Dienstag, den 15.09.2020 um 19:07 Uhr, in die Langgasse alarmiert. Dort waren nach einem Verkehrsunfall Betriebsmittel ausgelaufen. Da die Straße vor der Ampel ziemlich rutschig war, hatte die Polizei die Feuerwehr alarmiert. Die Betriebsmittel wurden mit Bindemittel abgestreut und aufgenommen. Es waren zwei Fahrzeuge mit elf Einsatzkräften im Einsatz.


Die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf wurde am Montag, den 14.09.2020 um 12:16 Uhr, mit der Meldung “Baum auf Straße – B 44 Richtung Frankfurt” alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle in Höhe der Walldorfer Badestelle wurde ein großer Ast vorgefunden, der über beide Fahrspuren lag, so dass der Verkehr zum Erliegen kam. Von der Feuerwehr wurde der Ast mit der Kettensäge zerkleinert und zur Seite geräumt. Von der Feuerwehr Mörfelden war ein Fahrzeug mit drei Einsatzkräften im Einsatz.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Sonntag, den 13.09.2020 um 21:12 Uhr, in die Parkstraße gerufen. Dort traten aus einem PKW Betriebsmittel aus. Von der Feuerwehr wurden die Betriebsmittel abgestreut und aufgenommen. Die Ursache des Austrittes ist unbekannt. Von der Feuerwehr war ein Fahrzeug mit zwei Einsatzkräften im Einsatz.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Mittwoch, den 09.09.2020 um 19:51 Uhr, in ein Hotel im Hessenring gerufen. Dort konnte die Tür zu einem Behinderten WC nicht mehr von innen geöffnet werden. Nach Rücksprache mit dem Hotelpersonal wurde die Tür mit hydraulischem Werkzeug geöffnet. Die eingeschlossene Person konnte anschließend das WC verlassen. Es war ein Fahrzeug mit vier Kräften im Einsatz.


Die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf wurde am Mittwoch, den 26.08.2020 um 12:52 Uhr, in die Okriftler Straße Richtung Flughafen alarmiert. Dort war durch den Sturm ein großer Ast in ca. 8 m Höhe abgebrochen und auf den Radweg und die Straße gefallen. Der Ast wurde mit der Kettensäge zerkleinert und von der Straße geräumt. Der Ast verfehlte nur knapp ein Fahrzeug, das zur selben Zeit auf der Straße Richtung Walldorf fuhr. Der Fahrer blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon. Von der Feuerwehr Mörfelden war ein Fahrzeug im Einsatz.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Montag, den 29.06.2020 um 08:22 Uhr, von der Polizei Mörfelden um Amtshilfe gebeten und in die Wageninger Straße gerufen. Dort war eine Beregnungsanlage so eingestellt, dass die komplette Straße beregnet wurde. Von der Polizei wurde befürchtet, dass durch das Wasser Fahrzeuge insbesondere Zweiradfahrer massiv behindert werden. Von der Feuerwehr wurde das Wasser abgedreht und die Gefahr war gebannt. Wer die Anlage so eingestellt hatte, wird von der Polizei noch ermittelt. Es war ein Fahrzeug mit zwei Einsatzkräften vor Ort.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Donnerstag, den 18.06.2020 um 19:32 Uhr, mit der Meldung “Schlange ca. ein Meter lang – Kita Parkstrasse” alarmiert. Beim Eintreffen an der Kita wurde unter der Bodenplatte der Garage nur der Kopf der Schlange gesichtet. Sie konnte allerdings nicht eingefangen werden. Da das Tier nach geraumner Zeit nicht mehr zu sehen war, wurde der Einsatz daraufhin abgebrochen. Nach der Beschreibung der Anwohner handelte es sich um eine ungiftige Kornnatter.