Ab sofort ist die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf mit einem gemeinsamen Account auch auf Instagram vertreten. Wir werden hier über Aktuelles aus der Feuerwehr, Einsätze, Übungen und Veranstaltungen berichten. Auch Jugend- und Kinderfeuerwehr werden hier über unser Angebot für den Nachwuchs und die Brandschützer von morgen berichten. Wir freuen uns Euch als Follower auf Instagram begrüßen zu dürfen!

@feuerwehr.moewa

Bereits seit langer Zeit wartet die Mörfelder Feuerwehr auf ihr neues Löschfahrzeug „LF 10-G“ Das „G“ steht hierbei für Gefahrgut. Der Lentner Ausbau auf einem MAN-Fahrgestell soll Mitte November nach Mörfelden überführt werden. Anschließend wird es in Westhessen mit dem bekannten Feuerwehr Mörfelden-Walldorf Design beklebt, bevor die Feuerwehrfrauen- & Männer darauf geschult werden. Wenn alles gut klappt, kann der neue Wagen noch dieses Jahr in Dienst gestellt werden. Neben der speziellen Gefahrgut-Beladung, wie bespielweise Chemikalienschutzanzüge und Spezialpumpen, sind auch Löschmaterialien, wie Schläuche, Strahlrohre und eine Steckleiter verlastet. Ein Highlight wird die Mannschaftskabine, in der sich sechs Feuerwehrkräfte zeitgleich schon auf der Anfahrt, mit Atemschutz ausrüsten werden können. Das Fahrzeug ersetzt die beiden Fahrzeuge GW-ÖL und TSF-W, welche aufgrund ihrer langen Dienstzeit und wirtschaftlichen Schäden bereits vergangene Zeit ausgemustert werden mussten. Ende Oktober war bereits eine kleine Deligation zur Rohbauabnahme bei der Firma in Hohenlinden. Aber seht selbst:



Warntag 2023

Am Donnerstag, den 14.09.2023 ab 11:00 Uhr, findet der bundesweite Warntag statt. Dies bedeutet, dass an diesem Tag auch der Probebetrieb der Sirenen im Kreis Groß-Gerau stattfindet.

Der Probebetrieb erfolgt mit einem ein-minütigen auf- und abschwellenden Heulton, als dem bundesweit geltenden Signal zur Warnung der Bevölkerung mit der Bedeutung:

„Eigenschutz sicherstellen – richtig reagieren (Fenster und Türen schließen, evtl. obere Stockwerke aufsuchen, Kinder nicht aus der Betreuungseinrichtung oder der Schule abholen etc.) – weitere Verhaltenshinweise aus den Medien und über die WARN-Apps entnehmen – auf Durchsagen achten – Achtsamkeit wahren und Hilfsbedürftigen helfen – …“

Zusätzlich erfolgt erneut die Warnung über Cell Broadcast! Cell Broadcast ist ein nationaler Warn-Service, den Mobilfunk-Netzbetreiber in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) in ihren Netzen eingerichtet haben. Der Service funktioniert ohne App. Je nach Warnstufe geben die Geräte selbst im lautlosen Modus einen Warnton aus und zeigen gleichzeitig eine Textnachricht an.

Katastrophenschutz & Einsatzplanung – GG112 (unter Punkt Downloads / Warnung der Bevölkerung)


Eine Katastrophe ist ein Ereignis, das Leben, Gesundheit oder die lebenswichtige Versorgung in ungewöhnlich hohem Maße gefährdet oder beeinträchtigt. Dies sind z. B. : Großschadensereignisse, langanhaltende Stromausfälle, schwere Unwetter sowie Naturkatastrophen und ihre Folgen. Die Stadt, aber auch Ihre Bürger*innen müssen auf einen Katastrophenfall zum Schutz der Menschen vorbereitet sein. Aus diesem Grund empfehlen wir euch die Unterseite Katastrophenschutz | Startseite (moerfelden-walldorf.de) der Stadt Mörfelden-Walldorf aufmerksam durchzulesen. Hier findet ihr allerlei Informationen rund um den Katastrophenschutz und über die Warnung und Information der Bevölkerung.

Katastrophenschutz | Startseite (moerfelden-walldorf.de)


VIELEN DANK FÜR EUER KOMMEN!

Es war eine Hammer-Party. Die Bilder gibt´s hier.


+++++ ACHTUNG; UPDATE +++++

BEACHPARTY GOES INDOOR

Aufgrund der Wetterprognose für morgen Abend 🌧️ haben wir uns entschieden die Veranstaltung in die Fahrzeughalle zu verlegen. 🍹, Longdrinks, 🥂, Bier, Kaltgetränke🥤 könnt ihr so bei guter Musik einfach indoor genießen. Wer dennoch eine Abkühlung, Zigarette 🚬 oder kurze Pause braucht, kann sich gerne im abgespeckten Outdoor aufhalten. Hier warten eine Sandfläche 🏝️ und Schirme auf euch. Wir sind zuversichtlich auch dieses Jahr eine unvergessliche Beachparty 🎉 ausrichten zu können. Also kommt vorbei und lasst das Regenwetter und den Alltag draußen. Lasst uns gemeinsam einen schönen Samstagabend verbringen. Wir freuen uns auf euch! 😌 



In der Zeit vom 13.03.2023 bis 31.03.2023 wurden alle Kindergärten in Mörfelden-Walldorf durch die beiden Teams der Brandschutzerziehung der Freiwilligen Feuerwehr Mörfelden-Walldorf besucht und die angehenden Schulkinder lernten mit uns das richtige Verhalten bei einem Brand.

Dabei lernten die Kinder die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr und deren Ausrüstung kennen. Große Begeisterung gab es immer wieder als die Kinder eine ihrer Erzieherinnen in eine Feuerwehrfrau verwandeln durften.

Danach ging es wieder um das Thema Feuer. Ist Feuer nur gefährlich oder kann es uns auch im Alltag nützlich sein? Schnell kamen die Kinder zu der Erkenntnis, dass es neben bösen Feuern z.B. einem Hausbrand, viele gute Einsatzmöglichkeiten für Feuer gibt, wie z.B. Geburtstagskerzen oder im Sommer der Grill im Garten, man allerdings immer gut aufpassen muss, wenn man mit Feuer arbeitet.

Weiter ging es mit dem richtigen Anzünden einer Kerze und was man dabei zu beachten hat. Nachdem der richtige Umgang mit der Kerze vorgeführt und auch demonstriert wurde, wie schnell Haare brennen können, durften die Kinder selber ran und das gerade Gelernte praktisch anwenden.

Nach einer kurzen Frühstückspause ging es dann frisch gestärkt aufgeteilt in zwei Gruppen weiter. Die eine Gruppe widmete sich dem Thema Notruf und konnte dann mit einer Übungstelefonanlage das Absetzen des Notrufes 112 üben.

Die andere Gruppe bestaunte unser Rauchhaus und lernte mit diesem wie man sich verhält, wenn es brennt und wie gefährlich der Rauch dabei werden kann. Auch das Erkennen von Notausgängen wurde geübt. Danach tauschten die Gruppen.

Zum Abschluss kam dann noch ein Feuerwehrmann unter vollem Atemschutz zu den Kindern und erklärte ihnen seine Ausrüstung und warum er sich so komisch anhört, wenn er spricht und warum die Maske bei jedem Atemzug so komische Geräusche macht. Fazit der Kinder vor dem Feuerwehrmann braucht man keine Angst haben, wenn er dieses Gerät auf dem Rücken hat, will er uns nur helfen.

Je nach Witterungsverhältnissen wurde zum Abschluss im Freien noch gezeigt, wie schnell ein Vorhang brennen kann und was bei brennendem Fett in der Küche zu tun ist, nämlich KEIN Wasser verwenden, sondern einfach Deckel auf den Topf.

Fazit von beiden Teams

Es hat wieder viel Spaß mit den Kindern gemacht und die ca. 300 angehenden Schulkinder sind fit, wenn es um das Thema Feuer, Notruf und Feuerwehr geht.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Start in den Schulalltag und hoffen, dass ihr das bei uns gelernte nicht so schnell anwenden müsst. Und wer weiß, vielleicht macht ihr eines Tages sogar bei der Feuerwehr mit.

Vor rund sechs Wochen ist der neue Einsatzleitwagen (ELW) in Dienst gestellt worden, seither hatte er bereits knapp 25 Einsätze begleitet. Hier zeigten sich sowohl große Vorteile gegenüber des Vorgängers, als auch kleine Fehler, welche nach und nach ausgemärzt werden konnten.

Auch die Beklebung der Firma Design112 „strahlt“ hier hervor. Beklebt im neuen Design der Stadt Mörfelden-Walldorf ziert das Logo den ELW als erstes Fahrzeug unserer Flotte. Durch die teils reflektierde Folienoberfläche wird das Fahrzeug bei Dunkelheit noch besser erkannt.

Eingesetzt wird der Einsatzleitwagen zur Führungshilfe und -mittel für den Einsatzleiter. Verschiedene Dokumentationen, Informationsgewinnung, Funktechnik und visuelle Darstellung in Großschadenslagen sind hier dafür eingebaut bzw. verlastet.

Unter diesem Motto steht eine neue Aktion der Feuerwehren der Doppelstadt. Ab kommenden Samstag, dem 09. Oktober, wird es für 10 Wochen Sticker mit Bildern der Feuerwehr geben. Zu finden sind die 431 Sticker in allen drei REWE-Märkten in Mörfelden-Walldorf. Um diese auch ordentlich und chronologisch sortierten zu können, gibt es außerdem die Möglichkeit ein Sticker-Album käuflich zu erwerben. Mit diesem wird jeder Käufer automatisch zum Unterstützer der Feuerwehr, denn pro Album wird ein Teil des Geldes den Brandschützern gespendet.Für echt Sammelfreu(n)de wird es darüber hinaus eine Online-Tauschbörse geben, so hat jeder die Möglichkeit sein Album zu vollenden.



Auch Bürgermeister Thomas Winkler reagiert mit voller Vorfreude auf das Album. „Mit ihrem Stickeralbum können sich die Einsatzkräfte präsentieren und die wichtige Arbeit erhält eine weitere Anerkennung. Mit dem Album verbinde ich auch die Hoffnung, dass das Interesse an der Feuerwehr geweckt wird. Denn Nachwuchs ist gerne gesehen.“, schreibt der im Vorwort des Sticker-Albums.Für einen gelungenen Auftakt der Sticker-StarAktion veranstalten die Wehren beider Stadtteile ein Kick-Off. Vor allen REWE-Märkten werden die Blauröcke am 9. Oktober von 10:00 bis 14:00 Uhr frisches Fleisch vom Grill verkaufen. Die Feuerwehr lädt recht herzlich an den Tizianplatz, Farmstraße und Frankfurter Landstraße ein. Damit soll nicht nur für die Sticker- sondern auch für die Feuerwehr selbst geworben werden.

Der Verein „Freiwillige Feuerwehr Mörfelden e.V.“ überreichte der Einsatzabteilung zu Ostern neue Hohlstrahlrohre.
Bereits im März konnten die Mitglieder der Einsatzabteilung in kleinen Gruppen unter Einhalt der Abstands- und Hygieneregeln die Funktion und Bedienung der Strahlrohre testen. Nachdem das Urteil überwiegend sehr positiv ausfiel, wurden nun drei neue Hohlstrahlrohre beschafft und durch den Verein bezahlt.

Vorallem für den Innenangriff unter Atemschutz sind diese Rohre, durch ihren ergonomischen Schnitt, gut geeignet und liegen fest in der Hand. Weiter kann es alleine ebenso gut gehandhabt und bedient werden, wie truppweise. Durch die schnelle und einhändig einstellbare Sprüheinstellung, lässt sich der Angriffstrupp mittels „Mannschutzbrause“ vor den Flammen schützen.

Aber auch bei Bränden außerhalb von Gebäuden, wie z.B. Flächenbränden zeigt es sein Können. Durch einen Feststellhebel lässt sich eine kontinuierliche Wasserabgabe erzielen, ohne es fehlerhaft geöffnet zu lassen. Wurfweite und Wasserabgabe lassen sich gut und variabel einstellen und die etwas flachere Bauweise sorgt für eine schnelle Entnahme aus den Geräteräumen.

Wir freuen uns sehr über die Spende des Vereins und sagen nochmals „Danke!“
Auch, wenn wir hoffen es selten einsetzen zu müssen, so freuen wir uns erste Erfahrungen unter realen Bedingungen machen zu können.


Schöne Adventszeit

Schönen 1. Advent Euch allen!

Trotz der aktuellen Lage und ausfallenden Aktivitäten zur Weihnachtszeit wie Märkte oder Urlaub ist es schön die Weihnachtszeit im trauten Heim zu verbringen. Viele stimmen sich seit heute mit einem Adventskranz auf die schönste Zeit im Jahr ein. Aber worauf sollte man achten, wenn man einen solchen in der Wohnung aufstellt?

Damit die Feiertage, nicht zu Feuertagen werden, sind hier ein paar Tipps:

  • Der Standort muss richtig gewählt sein. Der Kranz darf nicht in der Nähe von leicht brennenden Materialien gezündet werden. 
  • Adventskränze mit Echtkerzen gehören auf eine feuerfesten Unterlage, die Kerzen sollten außerdem fest aufgesteckt sein. 
  • Feuerzeuge, Streichhölzer o.ä. an einem kindersicheren Platz aufbewahren, selbst bei häufiger Nutzung die kommenden Wochen
  • Kerzen rechtzeitig löschen und abgebrannte Kerzen ggf. austauschen. Tannengrün und Dekoration sind eine hohe Brandlast, welche sich rasch entzünden kann
  • Bei Bedarf einen Eimer Wasser, Feuerlöscher oder Löschspray in der Nähe des Kranzes vorhalten
  • Elektrische Lichterketten sollten ein Prüfsiegel aufweisen. Achtet außerdem darauf, Steckdosen (insbesondere Verteiler) nicht zu überlasten
  • Sollte es zu einem Feuer kommen, dieses nur löschen, wenn es ohne Gefährdung der eigenen Gesundheit machbar ist. Ansonsten die Tür zum Brandraum schließen, das Haus verlassen und 112 rufen

Wir sind immer für euch da, auch an den Weihnachtstagen und der Adventszeit!

Wir wünschen Euch eine besinnliche Vorweihnachtszeit mit schönen, sicheren Kränzen

Eure Feuerwehr Mörfelden 🚒