Die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf wurde am Montag, den 19.09.2022 um 02:34 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem LKW auf die A 5 in Fahrtrichtung Weiterstadt alarmiert. Beim Eintreffen an der Unfallstelle fanden die Einsatzkräfte einen LKW quer auf der Fahrbahn vor. Der Fahrer konnte den LKW selbst verlassen und wurde vom Rettungsdienst betreut, weitere Unfallbeteiligte gab es nicht. Bis auf Absichersungsmaßnahmen wurde die Feuerwehr nicht tätig. Im Einsatz war die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf mit vier Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Sonntag, den 21.08.2022 um 12:31 Uhr auf die A 5 in Fahrtrichung Weiterstadt zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Kurz vor der Anschlussstelle Weiterstadt war ein PKW im Baustellenbereich verunfallt und gegen die Fahrbahnbegrenzung geraten. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte der Fahrer schon das Fahrzeug verlassen und wurde vom Rettungsdienst versorgt. Durch die Einsatzkräfte wurde die Unfallstelle gesichert und auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen. Während des Einsatzes waren die zwei rechten Spuren der A 5 gesperrt. Im Einsatz war der Rettungsdienst, die Polizei sowie die Feuerwehr Mörfelden mit fünf Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Sonntag, den 24.07.2022 um 16:07 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die A 5 in Fahrtrichtung Weiterstadt alarmiert. Im Bereich der Anschlussstelle Mörfelden war ein Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und in die Böschung geraten. Glücklicherweise waren entgegen der ersten Meldungen keine Personen eingeklemmt oder verletzt. Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich auf das Abklemmen der Batterie. Im Einsatz war die Feuerwehr Mörfelden mit fünf Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Mittwoch, den 22.06.2022 um 5:24 Uhr auf die A 5 Fahrtrichtung Weiterstadt zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Laut Meldung war ein Sprinter auf einen LKW aufgefahren. Die ersten Einsatzkräfte konnten die Unfallstelle vor dem Parkplatz Brühlgraben ausfindig machen. Glücklicherweise konnte der Fahrer des Transporters sein Fahrzeug eigenständig verlassen, so dass die Feuerwehr zu dessen Befreiung nicht tätig werden musste. Die Maßnahmen beschränkten sich auf die Absicherung gegen den fließenden Verkehr, wofür die zwei rechten Fahrspuren gesperrt wurden. Im Einsatz war die Polizei, der Rettungsdienst sowie die Feuerwehr Mörfelden mit fünf Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften.



Die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf wurde am Pfingstmontag, den 06.06.2022 um 10:16 Uhr auf die A 5 Fahrtrichtung Weiterstadt zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Noch während der Anfahrt zur Einsatzstelle erhielten die Einsatzkräfte über Funk weitere Informationen durch die Leitstelle, dass es sich um einen verunfallten PKW handelt und von den drei Insassen eine Person verletzt sei. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte bestätigte sich die Lage. Da der Notarzt mit dem Rettungshubschrauber Christoph 2 zur Einsatzstelle kam, wurde für dessen Landung die A 5 in Fahrtrichtung Weiterstadt voll gesperrt. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und stellte den Brandschutz sicher. Nach Versorgung und Abtransport der verletzten Person wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und der Einsatz konnte beendet werden. Im Einsatz war die Autobahnpolizei, der Rettungsdienst, das DRK OV Mörfelden sowie die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf mit sechs Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Freitag, den 18.02.2022 um 3:14 Uhr auf die A 5 Fahrtrichtung Darmstadt zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Transporter alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass keine Personen mehr in den Unfallfahrzeugen eingeklemmt waren. Diese wurden vom Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus und klemmte die Batterien an den Unfallfahrzeugen ab. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben und der Einsatz konnte beendet werden. Im Einsatz waren die Polizei, der Rettungsdienst, das DRK OV Mörfelden sowie die Feuerwehr Mörfelden mit fünf Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften.


Die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf wurde am Dienstag, den 25.01.2022 um 7:02 Uhr auf die A 5 Fahrtrichtung Frankfurt zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Im Baustellenbereich war es zwischen einem PKW und einem LKW zu einer Kollision gekommen. Die Fahrer konnten die Fahrzeuge eigentständig verlassen, so dass sich die Maßnahmen der Feuerwehr auf das Abklemmen der Batterie am PKW und das Sichern der Unfallstelle beschränkten. Nach Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei konnte der Einsatz beendet werden. Im Einsatz waren die Polizei, der Rettungsdienst, der Ortsverein des DRK Mörfelden sowie die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf mit sieben Fahrzeugen und 28 Einsatzkräften.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Donnerstag, den 6.1.2022 um 9:44 Uhr zu einem Unfall auf die A 5 Fahrtrichtung Darmstadt alarmiert. In Höhe des Parkplatz Brühlgraben stand ein verunfallter LKW quer zur Fahrbahn, bei dem größere Mengen Diesel ausgelaufen waren. Ebenfalls stand ein Porsche in der Ausfahrt Weiterstadt, der im vorderen Bereich stark beschädigt war. Der ausgelaufene Dieselkraftstoff wurde von der Feuerwehr abgestreut. Der restliche Kraftstoff aus dem Tank wurde von der Feuerwehr abgepumpt. Drei beteiligte Personen kamen verletzt in die Klinik. Während der Bergungsarbeiten war die Autobahn voll gesperrt. Im Einsatz war der erweiterte Rüstzug der Feuerwehr Mörfelden-Walldorf, vier Rettungswagen sowie ein Notarzt. Die Unfallursache und der Gesamtschaden ist Bestandteil der polizeilichen Ermittlungen.



Die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf wurde am Freitag, den 24.12.2021 um 14:22 Uhr mit der Meldung Verkehrsunfall A 5 Fahrtrichtung Frankfurt Person eingeklemmt alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte wurde ein Pick Up, welcher auf der Seite an der Böschung lag, vorgefunden. Die Personen, ein Vater mit 2 Kindern, waren bereits aus dem Fahrzeug befreit und wurden von Ersthelfern betreut. Von der Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert und der Brandschutz wurde sichergestellt. Die drei verletzten Person wurden in Krankenhäuser transportiert. Während der Bergungsarbeiten war die Autobahn voll gesperrt. Die Unfallursache war vermutlich eine Unachtsamkeit beim Fahrspurwechsel. Am dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Von der Feuerwehr war der Rüstzug im Einsatz. Vom Rettungsdienst waren 5 Rettungswagen, ein Notarzt und der Rettungshubschrauber Christoph 2 im Einsatz.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Sonntag, den 19.12.2021 um 19:09 Uhr mit der Meldung Verkehrsunfall A 5 Richtung Frankfurt eingeklemmte Person alarmiert. Es hatte das E-Call System von einem Fahrzeug ausgelöst. Zum Fahrer war kein Sprechkontakt möglich. Daraufhin rückte der Rüstzug Richtung Frankfurt aus. Die Einsatzkräfte fuhren bis Zeppelinheim und haben kein verunfalltes Fahrzeug gefunden. Der Rettungswagen kontrollierte noch die Strecke bis zum Frankfurter Kreuz, auch diese Suche blieb erfolglos. Es wurde auch noch die Strecke von Frankfurt kommend bis Mörfelden abgesucht auch hier konnte keine Unfallstelle gefunden werden. Der Einsatz wurde daraufhin abgebrochen und die Kräfte fuhren zurück zur Unterkunft.