Die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf wurde am Samstag, den 24.10.2020 um 18:48 Uhr, auf die A5 in Fahrtrichtung Darmstadt alarmiert. Auf dem Parkplatz Gräfenhausen West war ein PKW-Brand gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das Fahrzeug schon weitesgehend mit Feuerlöschern gelöscht. Die Feuerwehr führte lediglich Nachlöscharbeiten mit Wasser durch. Ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz verletzt und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert werden. Im Einsatz waren fünf Fahrzeuge mit 17 Einsatzkräften.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Freitag, den 16.10.2020 um 21:18 Uhr, auf die A 5 in Fahrtrichtung Frankfurt zu einem PKW-Brand alarmiert. Vor Ort bestätigte sich die Lage, ein PKW stand auf dem Seitenstreifen in Vollbrand. Das Feuer wurde von einem Trupp unter Atemschutz mit Wasser und Schaum gelöscht. Im Einsatz waren vier Fahrzeuge mit 15 Einsatzkräften.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Donnerstag, den 20.08.2020 um 13:52 Uhr, mit der Meldung “PKW Brand auf der Rastanlage Gräfenhausen” alarmiert. Beim Eintreffen stand ein PKW auf der Rastanlage und qualmte etwas. Bei dem Fahrzeug war der Kühlerschlauch gerissen und der Motor war stark überhitzt. Von der Feuerwehr wurde der Motor mittels Schnellangriffseinrichtung vom Tanklöschfahrzeug herunter gekühlt und anschließend mit der Wärmebildkamera überprüft. Es waren vier Fahrzeuge mit 15 Einsatzkräften im Einsatz.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Samstag, den 11.07.2020 um 18:35 Uhr, zu einem PKW Brand in die Ausfahrt Langen der A 5 gerufen. Dort stand ein Mercedes eines Urlaubers aus Frankreich, bei dem die Hinterachse qualmte. Von der Feuerwehr wurde der betroffene Bereich der Hinterachse mit einem C-Rohr gekühlt. Warum die Achse heiß gelaufen war, ist unbekannt, ebenso der entstandene Sachschaden. Alle drei Insassen wurden von einem Rettungswagen untersucht, da der Verdacht auf Rauchgasintox bestand. Die Ausfahrt Langen war während der Löscharbeiten voll gesperrt. Im Einsatz waren drei Fahrzeuge mit 12 Einsatzkräften.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Montag, den 03.02.2020 um 16:02 Uhr, zu einem PKW Brand auf die A 5 Fahrtrichtung Frankfurt alarmiert. In Höhe des Parkplatz Kaiserstein stand ein VW Touran auf dem Standstreifen, bei dem es im Motorraum gebrannt hatte. Von einem zufällig vorbei kommenden ADAC Fahrzeug wurde der Brand schon mit einem Feuerlöscher bekämpft. Von der Feuerwehr wurden nur noch Nachlöscharbeiten mit einem C-Rohr durchgeführt. Nach den Löscharbeiten wurde noch mit der Wärmebildkamera das Fahrzeug nach Glutnestern abgesucht und die Batterie wurde abgeklemmt. Laut Fahrer hatte das Fahrzeug während der Fahrt Feuer gefangen. Der entstandene Sachschaden wird noch von der Polizei ermittelt. Von der Feuerwehr waren fünf Fahrzeuge mit 17 Einsatzkräften ausgerückt.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Sonntag, den 27.10.2019 um 17:14 Uhr, mit der Meldung “PKW Brand – A5 Richtung Frankfurt” alarmiert. An der Anschlussstelle Zeppelinheim stand ein PKW der Marke VW Passat bei dem der Motorraum im Vollbrand stand. Das Feuer wurde mit der Schnellangriffseinrichtung von einem Trupp unter Atemschutz gelöscht. Ebenfalls wurde die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr abgesichert und ausgeleuchtet. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Die Ursache ist unbekannt und wird noch ermittelt. Es waren fünf Fahrzeuge mit 18 Einsatzkräften im Einsatz.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Montag, den 23.09.2019 um 23:40 Uhr auf den Parkplatz Kaiserstein der A5 Fahrtrichtung Frankfurt alarmiert. Beim Eintreffen wurde festgestellt das der Müllbehälter in der Toilettenanlage gebrannt hatte. Von der Feuerwehr wurde der Behälter abmontiert und im Freien abgelöscht. Die Brandursache ist unbekannt. Es waren drei Fahrzeuge mit 12 Einsatzkräften ausgerückt.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Samstag, den 10.08.2019 um 16:32 Uhr, mit der Meldung “PKW-Brand A5 Fahrtrichtung Darmstadt” alarmiert. Etwa einen Kilometer vor dem Rastplatz Brühlgraben stand ein PKW aus dem Hochtaunuskreis bei dem der Motor defekt war. Da weder Qualm noch Feuer zu sehen waren, war es kein Einsatz für die Feuerwehr. Die fünf Fahrzeuge mit den 19 ausgerückten Einsatzkräften verliessen nach kürzester Zeit die Einsatzstelle und fuhren zurück zur Wache.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Sonntag, den 04.08.2019 um 23:07 Uhr, mit der Meldung “PKW Brand – A5 Fahrtrichtung Frankfurt” alarmiert. Daraufhin rückten drei Fahrzeuge mit zwölf Einsatzkräften Richtung Autobahn aus. Als die Feuerwehr den Parkplatz Kaiserstein passierte, kam von der Leitstelle die Meldung, dass der Fahrer des angeblich brennenden PKW die Fahrt mit qualmendem Fahrzeug Richtung Frankfurter Kreuz fortgesetzt hat. Die Feuerwehr Mörfelden kontrollierte die Strecke bis zum Frankfurter Kreuz. Es konnte aber kein Fahrzeug vorgefunden werden, das qualmte oder brannte. Der Einsatz wurde daraufhin abgebrochen.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Mittwoch, den 31.07.2019 um 12:53 Uhr, mit der Meldung “PKW Brand A 5 Fahrtrichtung Darmstadt alarmiert. Ca. 1,5 Kilometer vor der Ausfahrt Weiterstadt stand ein PKW der Marke VW Passat auf dem Standstreifen. Das Fahrzeug brannte nicht, aber es liefen Betriebsmittel aus. Von der Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert und das auslaufende Öl wurde mit Bindemittel abgestreut. Nach der Kontrolle mit der Wärmebildkamera wurde ein kleines Glutnest in der Dämmung des Motorraums festgestellt. Das Glutnest wurde mit der Schnellangriffseinrichtung des Tanklöschfahrzeugs abgelöscht. Die Ursache war ein Motorplatzer während der Fahrt. Der entstandene Sachschaden ist unbekannt. Es waren fünf Fahrzeuge mit 17 Einsatzkräften vor Ort.