Die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf wurde am Montag, den 19.09.2022 um 19:51 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die A 5 in Fahrtrichtung Frankfurt alarmiert. Dort sollten nach einem Alleinunfall mit einem PKW Betriebsstoffe auslaufen. Auf der Anfahrt stellte sich heraus, dass sich die Unfallstelle in einem anderen Streckenabschnitt befand. Den Einsatz übernahm die dort zuständige Feuerwehr und die Einsatzkräfte aus Mörfelden-Walldorf konnten wieder einrücken. Im Einsatz war die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf mit fünf Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Samstag, den 30.07.2022 um 01:58 Uhr auf die A 5 in Fahrtrichtung Weiterstadt zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Laut Meldung habe sich ein PKW mit fünf Insassen kurz vor dem Parkplatz Brühlgraben überschlagen. Bei Ankunft stellten die Einsatzkräfte fest, dass mehr als zehn weitere Fahrzeuge durch Trümmerteile auf der Fahrbahn am Unfall beteiligt waren. Die Meldung, dass sich das Unfallfahrzeug überschlagen hatte, bestätigte sich nicht. Die Insassen wurden vom Rettungsdienst versorgt und die Feuerwehr nahm auslaufende Betriebsstoffe mit Bindemittel auf. Weiterhin wurde die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr gesichert, hierbei überfuhr ein LKW einen Teil der Absperrung. Im Einsatz war die Polizei, der Rettungsdienst, das DRK OV Mörfelden sowie die Feuerwehr Mörfelden mit fünf Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Sonntag, den 03.07.2022 um 0:27 Uhr mit der Meldung auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall auf die A 5 alarmiert. In Fahrtrichtung Weiterstadt war ein PKW im Baustellenbereich verunfallt und in die Absperrung geraten, eine verletzte Person wurde bereits vom Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle und sperrte dafür die beiden rechten Spuren. Weiterhin wurde ausgelaufenes Öl mit Bindemittel aufgenommen. Nach Räumung der Unfallstelle konnte der Einsatz beendet werden. Im Einsatz war die Polizei, der Rettungsdienst, das DRK OV Mörfelden sowie die Feuerwehr Mörfelden mit fünf Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Freitag, den 6.5.2022 um 13:49 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die A 5 in Fahrtrichtung Frankfurt alarmiert. Im Bereich einer Brücke waren drei PKW miteinander kollidiert. Die Erkundung vor Ort ergab, dass alle Insassen die Fahrzeuge eigenständig verlassen konnten und keine Betriebsstoffe ausliefen. Die zwei rechten Spuren wurden für den Rettungsdienst zur Behandlung der leicht verletzten Insassen gesperrt und abgesichert. Im Einsatz war die Polizei, der Rettungsdienst, das DRK OV Mörfelden sowie die Feuerwehr Mörfelden mit vier Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Ostermontag, den 18.04.2022 um 17:21 Uhr auf die A 5 Fahrtrichtung Frankfurt zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Gemeldet war ein Verkehrsunfall mit einem Transporter und zwei PKW, mehrere verletzte Personen und auslaufende Betriebsstoffe. Vor Ort bestätigte sich die Lage, Polizei und Rettungsdienst waren bereits vor Ort. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle während der Versorgung der Verletzten durch den Rettungsdienst und streute auslaufende Betriebsstoffe ab. Nach dem Abtransport der Unfallfahrzeuge durch den Abschleppdienst wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und der Einsatz konnte beendet werden. Im Einsatz waren die Polizei, der Rettungsdienst, das DRK OV Mörfelden sowie die Feuerwehr Mörfelden mit fünf Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Karfreitag, den 15.04.2022 um 4:27 Uhr auf die A 5 Fahrtrichtung Weiterstadt zu einem Verkehrsunfall alarmiert. An der Einsatzstelle stand ein PKW nach einem Wildunfall auf dem Standstreifen. Das tote Tier wurde durch die Polizei gesichert und der PKW durch die Feuerwehr abgesichert. Die fünf Insassen des verunfallten PKW wurde durch den Rettungsdienst betreut, mussten jedoch nicht in ein Krankenhaus transportiert werden. Nach Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei konnte der Einsatz beendet werden. Im Einsatz war die Polizei, der Rettungsdienst, das DRK OV Mörfelden sowie die Feuerwehr Mörfelden mit fünf Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Sonntag, den 20.03.2022 um 6:41 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die A 5 Fahrtrichtung Darmstadt alarmiert. Die Einsatzstelle befand sich in der Autobahnauffahrt, dort war ein PKW mit drei Insassen von der Fahrbahn abgekommen. Die Verletzten wurden durch den Rettungsdienst versorgt und die Einsatzstelle durch die Feuerwehr gesichert. Nach Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei konnte der Einsatz beendet werden. Im Einsatz war die Polizei, der Rettungsdienst, das DRK OV Mörfelden sowie die Feuerwehr Mörfelden mit fünf Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Montag, den 29.11.2021 um 10:50 Uhr mit der Meldung Verkehrsunfall auf der A 5 Fahrtrichtung Weiterstadt alarmiert. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte einen mit Sprengstoff beladenen LKW vor, der auf ein Absicherungsfahrzeug einer Baustelle aufgefahren war. Alle Insassen hatten bereits die Fahrzeuge verlassen, es lief Diesel aus und die explosive Ladung war unbeschädigt. Eine leicht verletzte Person wurde bereits vom Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehr streute den auslaufenden Diesel mit Bindemittel ab und sicherte die Unfallstelle. Im Einsatz waren die Polizei, der Rettungsdienst, das DRK Ortsverein Mörfelden sowie die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf mit fünf Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Sonntag, den 14.11.2021 um 19:55 Uhr, mit der Meldung „Verkehrsunfall A 5 Fahrtrichtung Darmstadt mehrere Fahrzeuge und Verletzte“ alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle am Parkplatz Brühlgraben hatte die Autobahnpolizei bereits die Unfallstelle geräumt und die Fahrzeuge standen auf dem Parkplatz. Eine verletzte Person bestand auf keiner Behandlung durch den Rettungsdienst. Nach Rücksprache mit der Polizei war es kein Einsatz für die Feuerwehr. Es waren 5 Fahrzeuge mit 19 Einsatzkräften vor Ort.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Samstag, den 13.11.2021 um 20:42 Uhr, zu einem Unfall auf die A 5 Fahrtrichtung Frankfurt alarmiert. In der Baustelle vor Zeppelinheim stand ein verunfalltes Fahrzeug der Marke Ford aus der Schweiz auf dem Standstreifen. Der Fahrer war bereits aus dem Fahrzeug und wurde vom Rettungsdienst betreut. Von der Feuerwehr wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet und  die erste und zweite Fahrspur war voll gesperrt und wurde gegen den fließenden Verkehr abgesichert. Ebenfalls wurde die Batterie am Fahrzeug abgeklemmt. Der Fahrer blieb nach Sichtung durch die Notärztin vor Ort. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Die Unfallursache ist zur Zeit unbekannt. Von der Feuerwehr waren 5 Fahrzeuge mit 19 Einsatzkräften vor Ort.