Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Sonntag, den 09.05.2021 um 13:10 Uhr, zu einem Einfamilienhaus im Kollwitzweg gerufen. Dort stand der Keller auf 12 m² ca. 2 cm unter Wasser. Das Wasser kam aus einer defekten Heizungsanlage. Die Heizung wurde abgestellt und das Wasser mit einem Industriesauger aufgenommen. Es waren zwei Fahrzeuge mit 13 Einsatzkräften im Einsatz.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Samstag, den 08.05.2021 um 10:48 Uhr, zu einem Verkehrsunfall auf die B 44 Höhe Friedhof alarmiert. Beim Eintreffen wurden zwei beschädigte PKW vorgefunden. Zwei Personen (ein Mann, ein Kleinkind) wurden bei dem Unfall verletzt. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurden diese von Feuerwehrsanitätern betreut. Das Kleinkind kam nur zur Vorsorge in eine Klinik. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und ausgelaufene Betriebsstoffe wurden abgestreut und die Batterien der Fahrzeuge wurden abgeklemmt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Es waren zwei Fahrzeuge mit elf Einsatzkräften im Einsatz.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Freitag, den 07.05.2021 um 14:56 Uhr, mit der Meldung “PKW Brand – Tankstelle Industriestraße” alarmiert. Beim Eintreffen stand ein PKW der Marke BMW vor dem Verkaufsraum, bei dem die Bremsen heißgelaufen waren und qualmten. Von Ersthelfern wurde bereits ein Feuerlöscher in den Reifen abgeschossen. Von der Feuerwehr wurde das Rad mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und es wurde keine Gefahr festgestellt. Es waren zwei Fahrzeuge mit zehn Einsatzkräften im Einsatz.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Mittwoch, den 05.05.2021 um 17:40 Uhr, zu einem Einfamilienhaus in die Bert-Brecht-Straße gerufen. Dort drohte ein Kamin, der in Schieflage war, auf die Straße zu stürzen. Vermutlich durch die Sturmböen der letzten Tage geriet der Kamin in diese Lage. Eine herbeigerufene Fachfirma konnte diese Situation nicht beseitigen, woraufhin die Feuerwehr alarmiert wurde. Unter Verwendung der Walldorfer Drehleiter wurde der Kamin abgetragen und zu Boden gebracht, so dass keine Gefahr mehr durch abstürzende Teile bestand. Im Einsatz waren drei Fahrzeuge mit neun Einsatzkräften.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Sonntag, den 02.05.2021 um 15:26 Uhr, mit der Meldung “Brennt Baum und Wiese in der Nähe des Forstrettungspunktes 102 – Helennenbrunnenschneise”. Beim Eintreffen brannte ein großer Eichenstamm und ca. 20 m² Wald- und Wiesenfläche. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr abgelöscht. Da der hohle Baum im Inneren brannte, musste dieser mit einer Kettensäge aufgeschnitten werden, um die restlichen Glutnester ablöschen zu können. Warum der Baum brannte ist Bestandteil der polizeilichen Ermittlungen. Es waren fünf Fahrzeuge mit 14 Einsatzkräften ausgerückt.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Samstag, den 01.05.2021 um 09:41 Uhr, durch die automatische Brandmeldeanlage von einem Rechenzentrum in der Starkenburg Straße alarmiert. Bei Bauarbeiten wurde durch Staub ein Brandmelder ausgelöst. Der betroffene Bereich wurde kontrolliert und die Arbeiter belehrt, das bei solchen Arbeiten die Brandmelder abzuschalten sind. Es waren vier Fahrzeuge mit 19 Einsatzkräften im Einsatz.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Montag, den 26.04.2021 um 12:45 Uhr, zu einem Mülleimerbrand auf den Spielplatz zwischen Bürgermeister-Klingler-Straße und Regensburger Straße alarmiert. Beim Eintreffen brannte der Mülleimer und eine daneben stehende Parkbank. Auch eine angrenzende Hecke hatte angefangen zu brennen. Das Feuer wurde mit der Schnellangriffseinrichtung des Tanklöschfahrzeugs abgelöscht. Im Einsatz waren zwei Fahrzeuge mit zehn Einsatzkräften. Die Brandursache ist unbekannt.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Mittwoch, den 21.04.2021 um 16:17 Uhr durch die Brandmeldeanlage von einem Gewerbeobjekt in der Kurhessenstraße alarmiert. Bei Arbeiten mit einem Trennschleifer wurde ein Rauchmelder aktiviert, der den Alarm auslöste. Vom Einsatzleiter wurde die arbeitenden Personen belehrt, dass bei solchen Arbeiten die betroffene Brandmeldelinie abzuschalten ist. Von der Feuerwehr waren 4 Fahrzeuge mit 19 Einsatzkräften ausgerückt.


Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Dienstag, den 20.04.2021 um 10:23 Uhr zu einem PKW Brand auf die A 5 Fahrtrichtung Darmstadt alarmiert. Direkt in der Auffahrt zur A 5 stand ein Audi SQ 5 bei dem der Motor geplatzt war. Durch diesen Defekt am Motor entstand eine große Qualmwolke, die von einem vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer als PKW-Brand bei der Leitstelle in Groß-Gerau gemeldet wurde. Von der Feuerwehr wurde das Fahrzeug mit der Wärmebildkamera überprüft und die Einsatzstelle wurde gegen den fließenden Verkehr abgesichert. Ebenfalls wurde ausgetretenes Motoröl mit Bindemittel abgestreut. Der entstandene Sachschaden ist unbekannt. Von der Feuerwehr waren 5 Fahrzeuge mit 16 Einsatzkräften ausgerückt.



Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Sonntag, den 11.04.2021 um 05:44 Uhr, druch die automatische Brandmeldeanlage einer Firma in der Kurhessenstraße alarmiert. Dort hatte in einer Lagerhalle ein optischer Melder an der Decke der Halle ausgelöst. Der Bereich wurde kontrolliert und es konnte keine Gefahr festgestellt werden. Es waren vier Fahrzeuge mit 20 Einsatzkräften ausgerückt.